Auswuchten der Reifen

Alles zum schwarzen Gold
Benutzeravatar
Hinz
#Full-Member
Beiträge: 235
Registriert: Di 20. Mär 2018, 12:26
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Auswuchten der Reifen

Beitrag von Hinz » Fr 5. Apr 2019, 12:25

Danke @harald63

Sehr gut erklärt, was ich meinte.

Zusammen bekommen wir (alle) das schon hin,
Geiles Forum :clap:



  • Benutzeravatar
    Paulich
    #Administrator
    Beiträge: 810
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 11:27
    Wohnort: Schwerin
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 158 Mal
    Danksagung erhalten: 391 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von Paulich » Fr 5. Apr 2019, 12:57

    Zufällig hätte ich noch welche zu verkaufen... :D



    Benutzeravatar
    Papavonvier
    #Supporter
    Beiträge: 121
    Registriert: Mo 9. Apr 2018, 08:55
    Wohnort: Ostholstein
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 46 Mal
    Danksagung erhalten: 15 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von Papavonvier » Fr 5. Apr 2019, 14:32

    Und wie wuchten wir nun beides mit den bekannten Bordmitteln (den Eigenkreationen der Wuchtblöcke)?


    Ey! Jetzt mal im Ernst! Das mit dem Plastik in der Umwelt müssen wir ändern. Sofort.

    #68

    Benutzeravatar
    FTL63
    #Supporter
    Beiträge: 25
    Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:36
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danksagung erhalten: 3 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von FTL63 » Fr 5. Apr 2019, 14:46

    Ich habe einen Satz Schmiedefelgen (haben mal Tiger gehört). Bisher habe ich den nur nicht für die Slicks Verwender. Muss ich wohl ändern.



    Benutzeravatar
    taucher
    #Supporter
    Beiträge: 282
    Registriert: Mo 7. Jan 2019, 02:24
    Hat sich bedankt: 123 Mal
    Danksagung erhalten: 40 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von taucher » Fr 5. Apr 2019, 20:34

    harald63 hat geschrieben:
    Fr 5. Apr 2019, 09:20
    Was Hinz zu der Platzierung des Gewichtes (innen/aussen) schreibt ist für ein dynamisch ausgewuchtetes Rad korrekt. Beim statischen Auswuchten wird z.B. ein Seitenschlag nicht erkannt bzw. dessen Auswirkung auf die Schwingungen.
    "Innen" wird beim dynamischen Auswuchten (z.B. bei PKW) nur aus optischen Gründen gewuchtet, da es technisch keinen Sinn macht. Ich will doch nicht an einer ungünstigen, ungefederten und rotierenden Stelle zusätzliches Gewicht anbringen. Vor allem nicht, wenn ich viel Geld für ein Karbon- oder Schmiederad ausgebe. Soweit zur Theorie.

    Beim statischen Auswuchten (z.B. Motorrad) wird jedoch lediglich die Schwerkraft berücksichtigt, aber keine dynamischen Schwingungen. Also kann ich hierdurch nur das "Gegengewicht" der schwersten Stelle ermitteln. Dieses sollte auf jeden Fall entweder mittig verklebt werden oder halbiert je aussen Richtung Felgenhorn. Letztes würde ich bevorzugen.

    Hier noch ein kurzes Video:

    Danke für diese ausführlich Antwort, du bestätigst das es ein Unterschied ist ob man außen oder mittig der Felge seine Gewichte klebt.
    Trotzdem schwer zu glauben das 5mm näher zur Achse gleich das doppelte an Gewicht ausmacht.
    Felgen und Wuchtbock habe ich hier, werde das mal Ausprobieren wie sich die Felge verhält.


    wo ich bin ist vorne. ;)
    21.5. -22.5.2020 OSL Hafeneger
    25.9.-26.9.2020 OSL Hafeneger

    buddy
    #Hangaround
    Beiträge: 82
    Registriert: So 3. Jun 2018, 09:25
    Hat sich bedankt: 22 Mal
    Danksagung erhalten: 20 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von buddy » Sa 6. Apr 2019, 14:40

    Damit werden alle, die meinen statisches Wuchten auf `nem Wuchtbock wäre genause effektiv wie das Wuchten auf einer elektronischen Wuchtmaschine, eines Besseren belehrt.

    Gruß Ingo #57



    Benutzeravatar
    taucher
    #Supporter
    Beiträge: 282
    Registriert: Mo 7. Jan 2019, 02:24
    Hat sich bedankt: 123 Mal
    Danksagung erhalten: 40 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von taucher » Sa 6. Apr 2019, 16:27

    Können Elektronische Wuchtmaschinen Statisch wie Dynamisch Messen?
    Das Video zeigt schön, wie und wieso Dynamisch aussieht, aus dieser Unwucht herauszubekommen ob das nur Statisch oder auch Dynamisch ist ist schon heftig.


    wo ich bin ist vorne. ;)
    21.5. -22.5.2020 OSL Hafeneger
    25.9.-26.9.2020 OSL Hafeneger

    Benutzeravatar
    harald63
    #Supporter
    Beiträge: 83
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 18:51
    Wohnort: CH-Gerlafingen
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danksagung erhalten: 32 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von harald63 » Sa 6. Apr 2019, 16:42

    naja, ist halt erst mal die Theorie.

    Bei PKW Rädern (mit hoher Maulweite z.B. 9.0 Zoll Breite) macht es einen grossen Unterschied, ob ich innen oder aussen wuchte. Daher muss bei diesen Rädern unbedingt dynamisch ausgewuchtet werden und es braucht beim Innenkleben eben fast das doppelte an Klebegewichten. Je kleiner die Maulweite des Rades umso kleiner die Gewichtsdifferenz.

    Bei den schmalen Motorrad-Rädern, die meist statisch gewuchtet werden, ist der Unterschied Klebegewichte mittig zu li.-re. eher gering. Auch das Taumeln, welches nur beim dynamischen Auswuchten behoben werden kann, ist durch die schmalen Räder weniger relevant als bei den PKW Rädern.

    Wenn aber das gesamt zu verwendende Klebegewicht an nur einer Seite (Felgenhornnähe li. oder re.) geklebt wird, dann ist das schlichtweg falsch. Das Rad wird dann, wenn auch nur minimal, beim Fahren (Fahren ist ja dynamisch) taumeln. Durch die kleine Maulweite des Rades aber eben kaum oder nicht spürbar. Also trotzdem immer entweder das gesamte Klebegewicht innen anbringen oder je die Hälfte aussen.

    Ich hoffe das ist noch einigermassen verständlich erklärt.
    Keep on Racing
    Harald


    13.02.-15.02. Valencia-Speer Racing; 16.03.-18.03. Cartagena-Hafeneger; 22.03.-24.03. Valencia-Hafeneger; 16.05.-17.05. Assen-CRT; 26.06. Nürburgring GP-Speer Racing; 12.07.-13.07. Assen-CRT; 14.08. Assen - CRT; 28.12-30.12. Jerez-Valentinos

    Benutzeravatar
    Soundin
    Beiträge: 9
    Registriert: So 19. Mai 2019, 19:24
    Wohnort: Immenstadt
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danksagung erhalten: 1 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von Soundin » So 2. Jun 2019, 16:51

    Ich hab mal einen der Reifendienste auf der Rennstrecke die hinten nicht gewuchtet haben nach der Begründung gefragt. Die Antwort war das sich der Reifen ja sowieso beim Beschleunigen noch auf der Felge verdreht.



    Benutzeravatar
    harald63
    #Supporter
    Beiträge: 83
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 18:51
    Wohnort: CH-Gerlafingen
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danksagung erhalten: 32 Mal

    Re: Auswuchten der Reifen

    Beitrag von harald63 » So 2. Jun 2019, 20:11

    So ein Blödsinn und das von einem Rennreifendienst. Natürlich stimmt es, das der Reifen sich verdrehen kann (twisting), sofern wichtige Dinge nicht beachtet werden, die das eben verhindern.

    1. Verflüchtende Montierpaste verwenden.

    2. Die Oberfläche am Reifensitz, zwischen Reifenwulst und Felge muss eine gewisse Rauheit haben. Idealerweise entweder gerändelt oder mit 'Körnern' beschichtet.

    Bei eloxierten Rädern reicht meist auch die Rauheit der Oberfläche.

    Zum Testen einfach einen Strich von der Reifenseitenwand zum Rad machen.


    13.02.-15.02. Valencia-Speer Racing; 16.03.-18.03. Cartagena-Hafeneger; 22.03.-24.03. Valencia-Hafeneger; 16.05.-17.05. Assen-CRT; 26.06. Nürburgring GP-Speer Racing; 12.07.-13.07. Assen-CRT; 14.08. Assen - CRT; 28.12-30.12. Jerez-Valentinos

    Antworten