Reifen selbst montieren

Alles zum schwarzen Gold
Benutzeravatar
Rider#27
#Supporter
Beiträge: 94
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 12:14
Wohnort: Bodensee (D)
Fahrerprofil: Racer
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Reifen selbst montieren

Beitrag von Rider#27 » Di 30. Jul 2019, 09:13

Hallo zusammen,

seit Jahren montiere ich meine Reifen durch ein Eigenbaugerät selber. 49 vom 50 Reifen lassen sich absolut problemlos aufziehen, aber dieser eine von 50..... Gestern war es wieder so weit. Ich wollte einen M7 120er Vorderreifen auf eine Felge ziehen. Ich habe ihn aber ums Verrecken nicht drauf bekommen, als wäre es ein 16,5" Reifen.
Woran liegt das denn? Ich bin sicherlich nicht der einzige dem das aufgefallen ist, dass es mal schwer geht und mal ganz leicht. Da kann man ja nichts falsch machen.
Den Reifen habe ich 2 mal wieder runter und von vorne, aber keine Besserung. Am selben Tag habe ich noch 3 andere gemacht. Absolut problemlos. Gibt es Montagsreifen?



MotoMax
#Full-Member
Beiträge: 423
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 09:03
Wohnort: Niederösterreich
Fahrerprofil: Straße/ Racer
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von MotoMax » Di 30. Jul 2019, 10:31

Hab eine richtige Montiermaschine und letztens Angel gt wo fast nicht rauf bekommen. Am pitbike vorderer Reifen auch extrem.
Aber an was das genau liegt???



Benutzeravatar
taucher
#Supporter
Beiträge: 282
Registriert: Mo 7. Jan 2019, 02:24
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von taucher » Di 30. Jul 2019, 10:44

Habe auch eine Maschine, vorher aber auch immer mit der Hand.
Es sind Kleinigkeiten, die ein Ab/Aufziehen erschweren.
Im Sommer lege ich die Reifen vorher in die Sonne oder ziehe Reifenwärmer auf.
Bei Dunlop und Metzler finde ich das die Maschine sich mehr Quält.
Den Reifensteg/Holm immer zur tiefsten Stelle drücken, meistens mittig, somit hat der Reifen mehr Spiel.
Pro Jahr ziehe ich rund 60 Reifen um und dennoch gibt es Kandidaten die etwas Bockig sind, denke es gibt Tolleranzen und so 1mm kann da einiges bewirken.


wo ich bin ist vorne. ;)
21.5. -22.5.2020 OSL Hafeneger
25.9.-26.9.2020 OSL Hafeneger

Benutzeravatar
pater
#Supporter
Beiträge: 200
Registriert: Do 22. Mär 2018, 15:30
Wohnort: Eberdingen
Fahrerprofil: Straße/ Racer
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von pater » Di 30. Jul 2019, 12:27

Ich hab das Gerät vom Phillipp.

Auch da gab es das hin und wieder.
Mittlerweile flutscht das aber alles so gut, daß ich teilweise nicht mal mehr die Verlängerung brauche.


verheiz deine Reifen,nicht deine Seele :lol:

Termine 2020:
10.04. - 12.04. Rijeka
15.05. - 17.05. Assen (Forum)
29.06. - 01.07. Most

Benutzeravatar
v2wolli
#Hangaround
Beiträge: 42
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 11:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von v2wolli » Di 30. Jul 2019, 13:09

ich hbe gestern einen Power RS und RS+ aufgezogen. Der hintere fluppte so rein. Beim vorderen musste ich auch die gegenüberliegende Seite extrem runter drücken. Erst dann gings. War aber auch mit dem Flutschi etwas sparsam.



Benutzeravatar
Kjell
#Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:22
Wohnort: München
Fahrerprofil: Racer
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von Kjell » Mi 18. Sep 2019, 18:17

Ich schmeiß mal meine Meinung in die Runde.
Ich hab während meines Studiums durchgehend in einer Reifenbude gearbeitet und ziehe seit 5 Jahren mit dem Handgerät meine Reifen um. Dabei habe ich 2 Dinge verinnerlicht.
1. Der Reifen gehört soweit es geht immer in das Felgenbett um den Effektiven Durchmesser zu verringern
2. Wer gut Schmiert, der gut fährt!

Wenn ein Reifen blöd steht reichen die entstehenden Kräfte und die Reibwerte von Gummi wie Aluminium um auch Automatische Montiermaschinen zu blockieren.
Montagepaste ist auch auf dem Felgebett und den Montierkopf, nicht nur an der Reifenflanke und dem Felgenhorn, dein Freund. Also nicht damit geizen ;)
So manch asozialer Kr106 (Kalt) wurde dann auch bezwungen :D


27.-28.09.2019 Oschersleben

Benutzeravatar
amade
#Full-Member
Beiträge: 290
Registriert: Di 7. Aug 2018, 12:21
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von amade » Mi 18. Sep 2019, 21:51

Zu viel Gleitmittel ist aber auch nicht die beste Lösung.
Stichwort: Drehende Reifen!
Bei Punkt 1 bin ich zu 100% bei dir.



Benutzeravatar
Kjell
#Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:22
Wohnort: München
Fahrerprofil: Racer
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von Kjell » Do 19. Sep 2019, 09:28

Da hast du vollkommen recht.
Entscheidend ist hierbei dass nicht zu viel davon auf dem Felgenhorn, wo der Reifen später sitzt, aufgetragen wird. Dort kann ruhig gespart werden. Der Reifen verkantet sich häufig wenn er quer über dem Felgenbett hängt. Daher sollte dieses bei unangenehmen Gegnern geschmiert sein. Es gibt aber auch unterschiede bei den Pasten. Einige bleiben wohl schmierig andere sind trocken eher noch unterstützend.


27.-28.09.2019 Oschersleben

Benutzeravatar
mrmike
#Hangaround
Beiträge: 40
Registriert: Di 20. Mär 2018, 20:30
Wohnort: CH - Steffisburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von mrmike » Do 19. Sep 2019, 12:51

Ich montiere auch viele Reifen und auch bei mir ist es so dass einige besser gehen als andere. Michelin gehen in der Regel fast von selbst auf die Felge.
Die Felge macht aber auch einiges aus - das schlimmste was ich kenne ist bei den wassergekühlten BMW GS - dort geht es meistens nur mit viel Kraft und Schweiss weil 1. Die Reifen sehr steiff sind und 2. Die Felgen fast kein Beet haben wo man den Reifen reindrücken kann und 3. Hat man auch noch den Sensor der Reifendruckkontrolle, der auch noch immer im Weg ist.



Benutzeravatar
Flow
#Hangaround
Beiträge: 40
Registriert: Di 10. Sep 2019, 20:20
Wohnort: Mittelfranken
Fahrerprofil: Straße/ Racer
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von Flow » Do 19. Sep 2019, 16:31

Montiere meine Reifen auch mit dem Gerät von Philipp.

Bei den gängigsten Reifen bisher kaum Probleme. Wenn es schwerer ging waren es meist Anwender Fehler, zu wenig geschmiert, irgendwo verkantet, Reifen nicht richtig ins Felgenbett gedrückt usw......
Aber das schlimmst was ich mal hatte, war der Hinterreifen einer NSR 125. Größe war: 130/70-17. Dieses flache Dinge wollte auch bei zwei Mann Druck nicht auf die Felge springen.....


mfg Flow #41

Termine 2020
17.-18.07. Most(WSB-Sport)
14.-16.08. Schleizer Dreieck (Bike Promotion)
03.-04.09 Oschersleben (MotoMonster)

Benutzeravatar
Musterschüler
#Supporter
Beiträge: 11
Registriert: Fr 9. Aug 2019, 08:30
Fahrerprofil: Racer
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von Musterschüler » Sa 19. Okt 2019, 19:19

Hallo,
Ich habe das GP503 Gerät, seit Jahren. Hatten mit dem Reifendienst bei BP mal grössere Probleme mit Sturz.
Seitdem mache ich es meist selbst.
Ich verwende einegtlich immer Reifenwärmer. Dann geht es eigentlich gut. Dunlop und Bridestone sind schon harte Zeitgenossen.
Mit Reifenwärmern geht es aber.


30.12.19 Valencia
03.-05.01.20 Valencia
10.-14.02.20 Almeria
06.-09.04.20 Rijeka

Huafi
Beiträge: 1
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 16:36

Re: Reifen selbst montieren

Beitrag von Huafi » Do 19. Dez 2019, 14:29

Hmmm...
das montieren ist bei mir kein Problem.
Das demontieren, bzw. das Runterdrücken vom Horn treibt mir manchmal die Kabel raus!



Antworten