Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

Alles rund um Motor, Fahrwerk, Bremsen, Elektrik, Auspuff...
Benutzeravatar
RSV4
#Full-Member
Beiträge: 461
Registriert: Fr 8. Jun 2018, 15:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

Beitrag von RSV4 » Di 15. Jan 2019, 19:32

Wenn ich es richtig sehe dann hat die RSV4 auch eine 3 Fach Umlenkung.

Zu RSV Mille und RSV 1000 Zeiten waren die Teile sehr anfällig, haben nur kaum die meisten gemerkt weil dieses Prozess schleichend war.

Hat man sein Motorrad auf den Seitenständer gestellt und angehoben konnte man richtig schön das Spiel in der Umlenkung feststellen.
Wurde da bei der RSV4 nachgebessert?



  • Benutzeravatar
    Onlytwins
    #Moderator
    Beiträge: 468
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 18:11
    Wohnort: Köln
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 140 Mal
    Danksagung erhalten: 213 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von Onlytwins » Di 15. Jan 2019, 19:37

    Da hat sich nichts geändert.

    Alain bietet einen Satz Teflonscheiben an die das links / rechts Spiel minimieren.

    Gruß Markus



    Benutzeravatar
    Marcel#66
    #Supporter
    Beiträge: 234
    Registriert: Mi 8. Aug 2018, 11:44
    Wohnort: Halle/Leipzig
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 23 Mal
    Danksagung erhalten: 55 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von Marcel#66 » Di 15. Jan 2019, 19:50

    Kenne die Probleme eigentlich nur von den Sachs Fahrwerken ... (aktuell auch bei nem Freund) mit Öhlins hatte ich persönlich noch keine Probleme. Aber wie Markus schon sagt, die Teflonscheiben vom Alain helfen da auch schon super.

    Gruß Marcel



    Benutzeravatar
    RSV4
    #Full-Member
    Beiträge: 461
    Registriert: Fr 8. Jun 2018, 15:50
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danksagung erhalten: 43 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von RSV4 » Di 15. Jan 2019, 20:06

    Marcel#66 hat geschrieben:
    Di 15. Jan 2019, 19:50
    Kenne die Probleme eigentlich nur von den Sachs Fahrwerken ... (aktuell auch bei nem Freund) mit Öhlins hatte ich persönlich noch keine Probleme. Aber wie Markus schon sagt, die Teflonscheiben vom Alain helfen da auch schon super.

    Gruß Marcel
    Wo genau liegen da Probleme?
    Ich weiß dass damals einige bei der RSV Mille/RSV 1000 das Nadellager vom Federbein tauschen lassen haben.

    Ich meinte aber die Umlenkung an sich (den Knochen), nicht das Federbein.



    Benutzeravatar
    Onlytwins
    #Moderator
    Beiträge: 468
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 18:11
    Wohnort: Köln
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 140 Mal
    Danksagung erhalten: 213 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von Onlytwins » Di 15. Jan 2019, 20:15

    Lagerprobleme gibt es hier keine aber der Knochen wandert gerne von links nach rechts, dabei schleift er dann an den Dreiecken.

    Es gab in Amiland schon mal einen Fall wo das Dreieck durchgescheuert und gebrochen ist.
    ( da ist in meinen Augen aber was anderes schief gelaufen )

    Gruß Markus



    Basti
    Beiträge: 7
    Registriert: So 6. Jan 2019, 21:05
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danksagung erhalten: 1 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von Basti » Di 15. Jan 2019, 21:05

    An meiner und an einer von meinem Kumpel war der Umlenkungsknochen schon gebrochen.
    Bei meiner hab ich den Riss zum Glück entdeckt.
    Mein Kumpel saß auf einmal mit dem Arsch aufm Reifen.

    VG, Basti



    Basti
    Beiträge: 7
    Registriert: So 6. Jan 2019, 21:05
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danksagung erhalten: 1 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von Basti » Di 15. Jan 2019, 21:30

    20160720_104601.jpg
    20160807_140759.jpg
    Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



    Benutzeravatar
    Speedfreak
    #Supporter
    Beiträge: 360
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 19:16
    Wohnort: Lippe
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 222 Mal
    Danksagung erhalten: 80 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von Speedfreak » Di 15. Jan 2019, 21:39

    A87AECCA-4DB2-4F2B-8F96-8712544BD546.jpeg
    2017 RSV4 RF, leider zu spät die Teflonscheiben verbaut. Nach 1500 km waren die Schleifspuren in der Schwinge drin.
    Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


    ??? Assen (Valentinos) 02.-03.07.20 Oschersleben (MotoMonster) 14.-15.07.20 Oschersleben Twins Only (Mo-InTeam) 05.-08.10.20 Alcarras (Tom Dick)

    Benutzeravatar
    ph1l
    #Full-Member
    Beiträge: 280
    Registriert: Mi 21. Mär 2018, 12:02
    Wohnort: Nürnberg
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 84 Mal
    Danksagung erhalten: 43 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von ph1l » Di 15. Jan 2019, 21:42

    Von Forsaken Motorsports gibt es gefräste Umlenkungen, evtl kann man hier mit angepassten Lagern das Spiel auf ein Minimum reduzieren.


    29.04.-01.05.19 - Brünn – Fiala (3)- Crash
    08.07.-09.07.19 - Oschersleben – TripleM (2)
    02.08.-04.08.19 - Most – Schräglage (3)
    02.09.-04.09.19 - Brünn – HerrmannRacing (3)

    Benutzeravatar
    dslr
    #Präsident
    Beiträge: 1662
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 09:48
    Wohnort: Bern - Schweiz
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 213 Mal
    Danksagung erhalten: 600 Mal
    Kontaktdaten:

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von dslr » Di 15. Jan 2019, 22:33

    ph1l hat geschrieben:
    Di 15. Jan 2019, 21:42
    Von Forsaken Motorsports gibt es gefräste Umlenkungen, evtl kann man hier mit angepassten Lagern das Spiel auf ein Minimum reduzieren.
    Was mir bei den Forsaken-Teilen nicht so gefällt, ist die Tatsache, dass die Teile aus 7075er sind. Das ist zu hartes (und zu wenig elastisches) Aluminium. Bei Nachbau unserer 2017er Umlenkungen haben wir eine Umlenkung geopfert & die Legierung analysieren lassen. Unsere Kopie hat die selbige Zusammensetzung. Zudem gibt es zu beachten, dass die Forsaken Umlenkung eine andere Geometrie hat ....

    Wir überlegen schon was bei unseren Teilen :lol:


    Termine 2020:
    6.-8.3.: Valencia; 24.-26.7.: Brünn; 17.-18.8.: Most; 8.-10.9.: Mugello; 21.-23.10.: Barcelona; 20.-22.11.: Valencia

    Benutzeravatar
    ph1l
    #Full-Member
    Beiträge: 280
    Registriert: Mi 21. Mär 2018, 12:02
    Wohnort: Nürnberg
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 84 Mal
    Danksagung erhalten: 43 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von ph1l » Di 15. Jan 2019, 22:40

    Ohne Zweifel, sonst hätte ich sicher nix gekauft 😂 wie Schnellwechsler und Teflonscheiben 😜


    29.04.-01.05.19 - Brünn – Fiala (3)- Crash
    08.07.-09.07.19 - Oschersleben – TripleM (2)
    02.08.-04.08.19 - Most – Schräglage (3)
    02.09.-04.09.19 - Brünn – HerrmannRacing (3)

    Benutzeravatar
    RSV4
    #Full-Member
    Beiträge: 461
    Registriert: Fr 8. Jun 2018, 15:50
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danksagung erhalten: 43 Mal

    Re: Gibt es bei der RSV4 Probleme mit der Umlenkung (Lager)?

    Beitrag von RSV4 » Mi 16. Jan 2019, 04:34

    Basti hat geschrieben:
    Di 15. Jan 2019, 21:05
    An meiner und an einer von meinem Kumpel war der Umlenkungsknochen schon gebrochen.
    Bei meiner hab ich den Riss zum Glück entdeckt.
    Mein Kumpel saß auf einmal mit dem Arsch aufm Reifen.

    VG, Basti
    Davon habe ich auch schon gehört.
    Mir geht es eher um die Lager in der Umlenkung, diese sind bei den älteren Aprilias gerne ausgeschlagen.



    Antworten