Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

Alles rund um das Thema Motorradbekleidung
Benutzeravatar
Ingeborg
#Hangaround
Beiträge: 86
Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:39
Wohnort: Dresden
Fahrerprofil: Straße/ Racer
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

Beitrag von Ingeborg » Sa 7. Sep 2019, 17:31

@taucher Was meinst du denn mit passgenau? Weste aufblasen und testen?


17.04. - 19.04.20 Brünn
08.05. - 10.05.20 Most

20.06. - 21.06.20 Lausitzring
21.08. - 23.08.20 Most

  • Benutzeravatar
    taucher
    #Supporter
    Beiträge: 396
    Registriert: Mo 7. Jan 2019, 02:24
    Hat sich bedankt: 183 Mal
    Danksagung erhalten: 58 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von taucher » Sa 7. Sep 2019, 18:56

    Nein, mit Passgenau meinte ich das der Lederkombi genau auf das Airbagsystem abgestimmt sein muss.
    Wie schon erwähnt darf beim Auslösen die Ausdehnung nicht den Körper zusammendrücken, sondern Stabilisieren und Schützen.


    wo ich bin ist vorne. ;)
    21.5. -22.5.2020 OSL Hafeneger
    25.9.-26.9.2020 OSL Hafeneger

    Benutzeravatar
    Le_instructeur
    #Supporter
    Beiträge: 309
    Registriert: Di 28. Mai 2019, 08:15
    Wohnort: Køln
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danksagung erhalten: 123 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von Le_instructeur » Sa 7. Sep 2019, 19:29

    Ingeborg hat geschrieben:
    Sa 7. Sep 2019, 14:16
    Bei der Ixon gibt es doch eine Formel, anhand der berechnet werden kann, ob die Weste unter die Kombi passt (um einem im Ernstfall nicht die Rippen zu brechen): (Bauch+Brustumfang der Jacke)-(Brustumfang + Bauchumfang)/2>13cm
    Wenn die 13 cm stimmen, beschreibt das die Herausforderung und hohe Kunst des Schneiders einer Airbag-Maßkombi.

    Zum einen soll die Kombi sitzen wie eine zweite Haut. Vor allem auch damit die Protektoren im Sturzfall da bleiben wo sie sein sollen.
    Zum andern sollen im Sturzfall 13 cm "Luft" für den Airbag zur Verfügung stehen. Das sind 2-3 Konfektionsgrößen.

    Das beides unter einen Hut zu bekommen bedarf eines Schneiderleins mit sehr viel Kenntnis und Erfahrung. Und das gibt es nicht für kleines Geld. Da macht es Sinn ein paar € mehr auszugeben.
    Ich empfehle sich Leitwolf oder PSI genauer anzusehen

    R.


    An den der meine Schuhe an der Hüpfburg versteckt hat: Werd' endlich erwachsen

    Benutzeravatar
    timob1987
    #Supporter
    Beiträge: 237
    Registriert: Fr 23. Aug 2019, 23:11
    Wohnort: Weilerswist
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danksagung erhalten: 38 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von timob1987 » So 13. Okt 2019, 21:09

    Die ixon Weste gibt es bei einigen Händlern als Dummy. Diesen kann man unter der Kombi anziehen und mit einem Kompressor aufblasen lassen, dann weiß, man ob es passt oder nicht.

    Ich Persönlich habe das so gemacht und war auch erst sehr skeptisch aber es hat gepasst.

    Trage eine Laguna Seca 4 die wirklich sehr eng sitzt und wenn der Airbag aufgeblasen ist habe ich sogar noch Luft in den vorhandenen Strech Einsätzen. Klar fällt fast Atmen schwer aber der ixon Airbag lässt die Luft nach dem Auslösen kontrolliert wieder ab und dieser Zustand hält nicht ewig an.

    Die Weste habe ich von unserer Kombi Schneiderin herausnehmbar in der Kombi fixieren lassen.

    Zum ersten Mal kann ich mich allein an- und ausziehen. Die Weste merkt man beim fahren null und ein Rückenprotektor ist auch integriert.

    Ich bin begeistert und würde es immer wieder tun.


    06.06.20 - Zolder
    06.07 bis 07.07.20 - OSL
    07.08 bis 09.08.20 - Rijeka
    14.09 bis 15.09.20 - OSL

    Benutzeravatar
    cris93
    #Prospect
    Beiträge: 105
    Registriert: Mi 12. Dez 2018, 13:24
    Wohnort: Steiermark
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 63 Mal
    Danksagung erhalten: 11 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von cris93 » Di 29. Okt 2019, 09:59

    timob1987 hat geschrieben:
    So 13. Okt 2019, 21:09
    Die Weste habe ich von unserer Kombi Schneiderin herausnehmbar in der Kombi fixieren lassen.

    Zum ersten Mal kann ich mich allein an- und ausziehen. Die Weste merkt man beim fahren null und ein Rückenprotektor ist auch integriert.

    Ich bin begeistert und würde es immer wieder tun.
    Könntest du vielleicht Fotos machen wie die Ixon Weste in der Kombi fixiert wurde?
    Habe nämlich auch die selbe Weste und eine Wintex Kombi und brauch manchmal jemanden der mir die Weste zurecht rückt wenn ich die Kombi anziehe...

    Vielen Dank!!!


    Termine 2020:
    20.-21.05. Brünn, 20.-21.06. Slovakiaring, 18.-19.07. Pannoniaring, 08.-09.08. Slovakiaring, 12.-13.09. Brünn 09.-11.10. Rijeka

    Benutzeravatar
    MotoMax
    #Full-Member
    Beiträge: 480
    Registriert: Mi 21. Mär 2018, 09:03
    Wohnort: Niederösterreich
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danksagung erhalten: 136 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von MotoMax » Di 29. Okt 2019, 12:22

    Chrisi schau dir mal die Held Weste an ... die hat 3 clips je Seite wo sie eingeclipst werden kann.
    Mir hat das System aber nicht getaugt.

    Einnähen geht, ich würde es aber nicht machen ... Steuergerät auf und abdrehen, einclipsen etc. stell ich mir nicht prickelnd vor.
    Wenn dann wirklich was ist und die Weste löst aus, warum auch immer, kann ich nicht einfach einen Turtle drunter packen und so mit der Kombi fahren.
    Auch weiß ich nicht, wie es sich verhält wieder raus zu kommen wenn die Weste aufgeblasen ist.
    Ist schon mit sepparater Weste ein Wahnsinn raus zu kommen.

    Ich hab übers Jahr jetzt die Technik mir angewöhnt, dass ich die Kombi anzieh und dann beim offenen Zipp vorne unten halt, kurzen Popo Wackler und fertig.



    Benutzeravatar
    timob1987
    #Supporter
    Beiträge: 237
    Registriert: Fr 23. Aug 2019, 23:11
    Wohnort: Weilerswist
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danksagung erhalten: 38 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von timob1987 » Di 29. Okt 2019, 21:03

    cris93 hat geschrieben:
    Di 29. Okt 2019, 09:59
    timob1987 hat geschrieben:
    So 13. Okt 2019, 21:09
    Die Weste habe ich von unserer Kombi Schneiderin herausnehmbar in der Kombi fixieren lassen.

    Zum ersten Mal kann ich mich allein an- und ausziehen. Die Weste merkt man beim fahren null und ein Rückenprotektor ist auch integriert.

    Ich bin begeistert und würde es immer wieder tun.
    Könntest du vielleicht Fotos machen wie die Ixon Weste in der Kombi fixiert wurde?
    Habe nämlich auch die selbe Weste und eine Wintex Kombi und brauch manchmal jemanden der mir die Weste zurecht rückt wenn ich die Kombi anziehe...

    Vielen Dank!!!
    Unsere Kombi Schneiderin hat das für mich gemacht. Sie repariert und ändert zum Beispiel auch viele Kombis vom RLC. Ich kann da Wenn's für dich passt gerne Kontakt herstellen.

    Unten an der Weste ist ein Bereich der nicht vom Airbag genutzt wird, da hat sie einen Reisverschluss angenäht und das Gegenstück in der Kombi fixiert.

    Um die Schultern der qeste hat sie Schlaufen aus strech gelegt auf denen sich ein Klett befindet. Die gegenstücke sind wieder in den Schultern der Kombi fixiert.
    Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


    06.06.20 - Zolder
    06.07 bis 07.07.20 - OSL
    07.08 bis 09.08.20 - Rijeka
    14.09 bis 15.09.20 - OSL

    Benutzeravatar
    dslr
    #Präsident
    Beiträge: 1597
    Registriert: Di 20. Mär 2018, 09:48
    Wohnort: Bern - Schweiz
    Fahrerprofil: Racer
    Hat sich bedankt: 210 Mal
    Danksagung erhalten: 569 Mal
    Kontaktdaten:

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von dslr » Mi 30. Okt 2019, 11:08

    Also irgendwie raffe ich das nicht:
    Das ist eine Airbagveste in einer "normalen" Dainese Kombi. Ich kenne die Kombis von PSI und von Mithos, die beide die Veste von Alpinestars verwenden. Wenn ich sehe, welche Stretchzonen an Rücken und Schultern da verbaut werden (siehe Bild), damit Platz für den Airbag ist, so kann ich mir nicht vorstellen, wie da die Ixon Jacke in einer nicht dafür vorgesehenen Kombi ihre Schutzfunktion leisten soll. Das kann doch rein vom Platz nicht reichen. Oder hat die Ixon Jacke einen wesentlich kleineren Airbag, der weniger Platz braucht? Da wäre mir aber der integrierte Rückenpanzer der Veste nicht ganz geheuer ......
    Oder übersehe ich da etwas?
    57471919_10218420125043943_6323492083751452672_o.jpg
    Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


    Termine 2020:
    6.-8.3.: Valencia; 27-29.3.: Aragon; 10-12.4.: Barcelona; 15.-17.5.: Assen; 5.-7.6.: Most; 24.-26.7.: Brünn

    Benutzeravatar
    MotoMax
    #Full-Member
    Beiträge: 480
    Registriert: Mi 21. Mär 2018, 09:03
    Wohnort: Niederösterreich
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danksagung erhalten: 136 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von MotoMax » Mi 30. Okt 2019, 12:37

    Ich musste den Airbag (war von Helite aber ist ja eigentlich das gleiche) einmal spüren und für mich wäre das auch zu heikel.
    Der Airbag geht vorallem im Nackenbereich ordentlich hoch und braucht dafür Platz.
    Bei der Wintex Kombi Pista Air sind auch die Stretch Einsätze im Rückenbereich sichtbar viel größer als bei Standard Kombis, vorallem vom Achselbereich runter zum Popo.
    So hat der Airbag genug Platz und das Ding wird richtig richtig stein hart. Zumindest mein Empfinden.
    Im Vergleich hat die Dainese sogar kleinere Stretch als Wintex, Ixon oder Leitwolf.



    Benutzeravatar
    timob1987
    #Supporter
    Beiträge: 237
    Registriert: Fr 23. Aug 2019, 23:11
    Wohnort: Weilerswist
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 60 Mal
    Danksagung erhalten: 38 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von timob1987 » Mi 30. Okt 2019, 17:03

    So skeptisch war ich am Anfang auch aber wie schon in einem früheren Kommentar erwähnt, gibt es für die Weste einen dummy den man drunter ziehen und mit einem Kompressor aufpusten kann.

    Nach dem der volle Druck erreicht ist haben die Strechbereiche im Laguna Seca 4 sogar noch Luft. Deswegen habe ich diese Weste gekauft.

    Dainese bietet ja mittlerweile ein ähnliches System an.


    06.06.20 - Zolder
    06.07 bis 07.07.20 - OSL
    07.08 bis 09.08.20 - Rijeka
    14.09 bis 15.09.20 - OSL

    R. Folg
    Beiträge: 1
    Registriert: Sa 21. Dez 2019, 12:24

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von R. Folg » Sa 21. Dez 2019, 14:02

    Ingeborg hat geschrieben:
    Sa 7. Sep 2019, 14:16
    Bei der Ixon gibt es doch eine Formel, anhand der berechnet werden kann, ob die Weste unter die Kombi passt (um einem im Ernstfall nicht die Rippen zu brechen): (Bauch+Brustumfang der Jacke)-(Brustumfang + Bauchumfang)/2>13cm
    Hallo Ingeborg,

    wo bitte finde ich die Formel? Ich fürchte da ist irgendwo ein Klammer/Bruchstrich verloren, so würde es auf ca. 2cm Luft unter der Jacke hinaus laufen. Bisserl wenig, oder

    Danke und Grüße
    R. Folg



    JPS
    #Supporter
    Beiträge: 210
    Registriert: So 10. Jun 2018, 23:07
    Fahrerprofil: Straße/ Racer
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danksagung erhalten: 25 Mal

    Re: Verschiedene Airbagsysteme für Lederkombi

    Beitrag von JPS » So 8. Mär 2020, 23:21

    Muss den Thread nochmal aktivieren. Mittlerweile gibt es ja auch Hersteller von Kombis die Airbag Ready sind.
    Ich gehe einfach mal da von aus, dass dort dann die Stretchzonen gemäß Airbag Verwendung vorhanden sind.
    Kann man zum Beispiel die Alpinestars mit Klett in der Kombi befestigen? Also ist direkt an der Weste schon Klett vorhanden?
    Hab jetzt schon öfters gelesen, dass die Ixon Weste beim Anziehen nach oben rutscht.
    Und sollte man erst die Weste kaufen und dann die Kombi probieren? Oder Kombi passende kaufen und dann Brust- und Rückenprotecktor entfernen (was ja Pflicht ist) und dann ist genug Platz vorhanden? Hat da schon einer Erfahrungen gemacht? Und wo kommen die 3 LED´s hin, die normalerweise am Ärmel sind?

    Ein Beispiel: http://www.4sr.de/eshop/motorradkombi-l ... on-ar.html



    Antworten